Trendsportart Roundnet: Wie spielt man Roundnet(Spikeball)?

Roundnet ist aktuell der absolute Hit! Vor allem im Sommer kann sich diese Sportart einigen Nutzern erfreuen, da die Umsetzung leicht und der Spaßfaktor riesig ist, solltest auch du das Spiel mal testen. Damit du das Roundnet spielen auch ohne Probleme umsetzen kannst, haben wir hier die wichtigsten Regeln für dich parat!

Kurz und knapp, was ist Roundnet?

Roudnet ist ein Spiel welches 1989 von Jeff Knurek konzipiert wurde. Es basiert auf dem Konzept des Beach-Volleyballs und hat vor allem seit 2008, durch Spikeball Inc., einer Firma für Spikeball (Roudndnet) Equipment, neue Popularität gewonnen. Fortan wurde Roundnet auch gerne als Spikeball bezeichnet, sodass beide Begriffe für dieses Spiel nun etabliert wurden.

Jahr für Jahr wurde das Spiel immer beliebter. Es wurden Vereine und Teams gegründet und sogar Turniere national und international veranstaltet. Das zeigt, wie beliebt das Spiel bereits geworden ist und hier erklären wir dir, was du alles beachten musst, um das Roundnet Spiel optimal umsetzen zu können.

Das benötigst du für ein Roundnet Spiel!

Du benötigst ein Netz, welches eher an ein kleines Trampolin erinnert und einen Ball. Oftmals gibt es diese im Set für, um die 30 Euro zu kaufen. Professionelle Sets mit Trainingsball und weiterem Zubehör bekommst du für rund 100 Euro. Zudem benötigst du mindestens vier Personen, da zwei Spieler pro Team spielen.

So spielt man Roundnet – In wenigen Schritten erklärt!
Nun geht es zur Sache, wie kannst du Roundball mit deinen Freunden spielen? Wir erklären dir, was du für die Vorbereitung, wie das Spiel genau funktioniert, wie man einen Punkt bekommt und was passiert, wenn es zu Missverständnissen kommt.

Die Vorbereitung:

Um sich für das Spiel vorzubereiten, gilt das ihr ein größeres Feld braucht. Das kann auf einer freien Wiese oder auch in einer Turnhalle sein. Gerne kann das Spiel auch am Strand gespielt werden, obwohl es durch das Einrutschen im Sand ein wenig schwieriger ist die Balance zu halten. Stelle das Netz in der Mitte auf, einigt euch welche Person in welchem Team spielt. Man spielt 2 gegen 2. Schließlich müsst ihr euch noch überlegen, welches Team beginnt. Dabei könnt ihr euch intern einigen oder Schere-Stein-Papier spielen.

Das Spiel:

Das Spiel kann beginnen, die Spieler stehen um das Netz herum, die beiden Teamkameraden nebeneinander. Der erste Spieler gibt den Ball an. Beachte das der Ball nicht geworfen, sondern nur geschlagen werden darf. Der Ball muss auf das Netz geschlagen werden und daraufhin muss die gegnerische Mannschaft in maximal drei Schlägen den Ball ebenfalls auf das Netz schlagen. Dann ist die erste Mannschaft wieder dran. Diese Schläge müssen nicht mit der Hand gemacht werden, sondern geht dies mit jedem Körperteil. Das wird so lange durchgeführt bis ein Team einen Punkt bekommt oder ein Foul begeht.

So bekommst du einen Punkt:

Wie kann man aber nun einen Punkt erreichen? Wie bereits erwähnt darf der Ball lediglich dreimal berührt werden. Wenn ein Team den Ball mehr als dreimal oder eine Person den Ball zweimal berührt, dann bekommt die andere Mannschaft einen Punkt. Gleiches gilt, wenn der Ball nicht das Netz, sondern den Rand oder sogar den Boden berührt. Die Mannschaft, die einen Punkt abstaubt, bekommt nicht nur einen Punkt, sondern zugleich auch das Aufschlagrecht. Das Aufschlagrecht wird so lange behalten, bis die andere Mannschaft einen Punkt erzielt.

Was, wenn es zu Missverständnissen kommt?

Es kann immer zu Missverständnissen kommen, „Wie oft wurde der Ball berührt?“, „Hat er den Rahmen des Netzes zuerst berührt?“, etc. Wenn solche Probleme aufkommen, dann raten wir den Zug einfach zu wiederholen.

Wer gewinnt?

Das Team, welches zuerst 15 oder 21 Punkte erreicht gewinnt das Spiel, allerdings müsst ihr beachten, dass das gewinnende Team mit mindestens 2 Punkten in Führung liegen muss. Sollte das nicht der Fall sein, dann wird das Spiel verlängert.

Wie du siehst, sind die Regeln hinter dem Roundnet wirklich einfach und die Umsetzung ist problemlos durchführbar. Gerne können die Regeln auch nach eigenen Wünschen angepasst werden, wenn ihr zum Beispiel mit mehreren Personen spielen wollt und das Spiel noch aufregender machen möchtet.

Versuche es selber einfach einmal und du wirst überrascht sein, wie spaßig das Roundnet Spiel ist!

Leave a Comment!